Schnelle Pasta mit Pilzen, Tomaten & Rucola

Pasta ist Love. Pasta ist gut für die Seele. Pasta ist Leben. Eine kurze Liebeserklärung an meinen all-time Favorit: Nudeln. Schlechten Tag gehabt? Wenig Zeit oder Lust zu kochen? Nudeln gehen immer. Wirklich immer. So auch an dem Tag an dem dieses Rezept entstanden ist. Es sollte schnell gehen aber dennoch frisch und lecker sein, also habe ich Nudeln gekocht und alles dazu gemixt was der Kühlschrank hergegeben hat.

Zutaten (für 1 Person):

  • eine Portion Nudeln (üblicher Richtwert 100g, je nach Hunger auch bis zu 150g ;-))
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Champignons
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • 5 getrocknete Tomaten
  • 1 EL Kapern  
  • 1 kleine Handvoll Pinienkerne
  • 1 Handvoll Rucola
  • Weißwein zum Ablöschen (max. 50ml)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Gemüsebrühe

Zubereitung:

Als erstes bringst Du für die Nudeln einen Topf Wasser zum Kochen. Während das Wasser und später die Nudeln kochen, kannst Du Dich an die Soße machen. Auch die Pinienkerne kannst Du schon vorbereiten und in einer Pfanne kurz anrösten lassen. Betonung auf ‚kurz‘ – Du solltest die Pfanne von der Herdplatte nehmen, wenn die Kerne goldgelb/bräunlich sind. Für die Soße die Champignons mit einem Küchenpinsel oder einen Kuchentuch vorsichtig putzen (man sollte Pilze nicht unter Wasser waschen) und anschließend klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls klein schneiden. In einer Pfanne mit heißem Olivenöl Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen lassen. Anschließend die Pilze dazu geben und bei mittlerer bis starker Hitze dünsten lassen. Eventuell musst du noch etwas Öl zugeben, weil die Pilze das Öl aufnehmen und sonst anbrennen. Wenn die Pilze gut angebraten sind, kannst Du einen Teelöffel Gemüsebrühe (dann werden sie besonders würzig) dazu geben und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Spätestens jetzt solltest Du die Nudeln kochen. Zu den Pilzen kannst Du nun nach Belieben weitere Zutaten zugeben und mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen. Ich habe mich für Kapern entschieden und ein paar getrocknete Tomaten klein geschnitten und dazu gegeben. Gegen Ende habe ich noch halbierte Cocktailtomaten und frischen Rucula (gewaschen und klein geschnitten) dazu gegeben. Ich mag es, wenn die Tomaten noch knackig und nicht verkocht sind, Du kannst sie natürlich auch mit den Pilzen zugeben, dann wird’s tomaten-soßiger 😉 Am Ende noch die abgekochten Nudeln untermischen und die gerösteten Pinienkerne drüber streuen – Buon Appetito!

In der Pfanne können die Nudeln nochmal gut durchziehen und den Geschmack aufnehmen.

Tipp:

Das ist ein klassisches „Alles-kann-nichts-muss-Rezept“. Natürlich könnt ihr das Rezept genauso nachkochen, denn es schmeckt wirklich lecker 😉 Aber gerade bei Pasta sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt und ihr könnt einfach mit Dingen die ihr schon zu Hause habt kochen. Du magst keine Kapern, sondern lieber Oliven? Du hast keine Pinienkerne daheim? Kein Problem, einfach weglassen oder ersetzen. Als Gemüse würde zum Beispiel auch Paprika oder Zucchini gut passen. Anstatt Rucola geht auch frisches Basilikum oder Petersilie, auch Frühlingszwiebeln passen gut. Und anstatt Pinienkernen schmecken auch Cashewnüsse oder für Nicht-Veganer Parmesan sehr gut als Topping.

Nudeln mit frischen Zutaten: schnell, lecker & vegan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.